Die „Pinless“ – Mechanik

Die Pins oder Achsenquerstifte, welche die Klappen traditionell in den Achsen fixieren, sind bei der Eloy Flöte nicht vorhanden. Diese Pins, deren Nachteil ist, dass sie den Mechanismus schwächen können, wurden durch Mitnehmer und Brücken ersetzt. Das so direkte Verbinden der Klappen verhindert das „Hängenbleiben“ und das „schlechte Laufen“ bestimmter Klappen. Die lange Trillerachse ist durch einen speziellen Mechanismus ohne Spiel konstruiert worden: Ein Ende in axialer Richtung wird durch einen kontrollierten Federdruck gehalten, sodass das mechanische Spiel, das normalerweise durch Verschleiß entstehen würde, sofort ausgeglichen wird.

Die „Pinless“-Mechanik